Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Ein sonniger Herbsttauchgang

Freudige Stimmung kam auf, als sich die sieben Taucher und Taucherinnen und Begleitung am vergangenen Sonntag im Riesenstein in Meißen trafen: Das Herbstlaub leuchtete hell im Sonnenschein, eine warme Briese erleichterte das Umziehen und alle waren gespannt auf einen schönen, vielversprechenden Tauchgang. In drei Gruppen machten sich alle auf und wurden reich belohnt von Karpfen, Hecht und Co und klare Sicht bis zur Oberfläche. Bei einem gemütlichen Abschlussgetränk waren sich dann alle einig: das hat sich gelohnt und die Freude auf den nächsten Ausflug ist groß. [Tina]

 

dawning of a new era

Salopp übersetzt: Frischer Wind im Vorstand 🙂

Aber der Reihe nach: Mit, Corona-bedingten, 6 Monaten Verzögerung fand die Mitgliederversammlung für das Jahr 2019 Ende September 2020 statt. Neben den alljährlichen Höhenpunkten wie Rechenschaftsberichten und Ehrungen kam es diesmal zwar auch wieder zu einer Wahl des Vorstandes, aber eben mit (größtenteils) neuen Gesichtern.
Nach sagenhaften 30 Jahren hat der bisher einzige Vorsitzende Mikel das Amt abgegeben und der „Neue“ hat es tatsächlich angenommen 🙂 Ebenfalls den Platz freigemacht hat unser langjähriger „Vize“ Bodo nach beachtlichen 20 Jahren und auch hier gibt es einen Nachfolger.
„Nur“ gewechselt hat Philipp, der nach 8 Jahren verantwortungsvoller Tätigkeit als Schatzmeister jetzt unser neuer Clubchef ist. Er wird zukünftig unterstützt von Jens, der schon ordentlich Erfahrung beim Organisieren hat. Die Finanzen im Griff hat zukünftig unser lieber Bas.

Ein sehr großer Dank geht an den „alten“ Vorstand für die geleistete Arbeit, die in Zeiten großen Wandels immer mehr bedeutete als nur das Vereinsrecht zu beachten. Unbekannte Gewässer waren zu durchsteuern und das in jeder Hinsicht. Respekt!
Dem „neuen“ Vorstand wünschen wir ein ebenso glückliches Händchen und viel Erfolg!

Die Leitungsfunktionen wurden weitesgehend wiedergewählt, bis auf die Sporttaucher, wo Tina von Mario übernommen hat.

 

52. UC-60 Werdau-Pokal 2020

Regen, Regen, Regen… und nichts als Wasser von oben und unten und dann noch Corona-bedingt verkürztes Wettkampfprogramm. Ausgerechnet MONK und unsere Lieblingsdisziplin MKÜ waren gestrichen worden.

 

Poseidonpokal 2o2o

Bei schönem Sommerlichen Wetter sind wir als reine Jugendmannschaft in den ersten OT-Wettkampf des Jahres 2020 in Sandersdorf gestartet. Leider ist es aber schon Ende August und viel Zeit für Wettkämpfe bleibt nicht mehr. Es galt, unter Corona-Auflagen, drei Kurse zu absolvieren. Bei guten Sichtverhältnissen und angenehmen Wassertemperatur haben wir dies mit Bravour gemeistert und in der Jugendwertung immer mindestens ein Sportler aufs Treppchen gebracht.

 

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Satzungsgemäß, jedoch Corona-bedingt verschoben, laden wir hiermit zu unserer
diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Dienstag, 29. September 2020
Einlaß: 18.00 Uhr
Beginn: 18.30 Uhr

Gasthof Coschütz
Kleinnaundorfer Straße 1
01189 Dresden

Größere Karte anzeigen

 

Wiederaufnahme Schwimmhallentraining

Am Mittwoch, den 24. 6. 2020, werden wir wieder unser Hallentraining im Schwimmhallenkomplex Freiberger Straße Dresden aufnehmen können nach einer gefühlten Ewigkeit. Dazu gehören leider auch einige Einschränkungen;
* es wird von der Dresdner Bäder GmbH nur der Schwimmhallenkomplex Freiberger Straße geöffnet
* es sind Einschränkungen in der Anzahl der Trainierenden, die Teilnehmer des Trainings müssen sich vorher beim Trainer melden
* es sind spezielle Verhaltensregeln in der Halle und in den Umkleideräumen zu beachten
* die Teilnehmer des Trainings sind zu belehren

Damit das erste Training reibungslos klappt, habe ich die Dokumente zur Belehrung hier abgelegt:

Lest sie aufmerksam, damit Ihr wißt wie Ihr Euch zu verhalten habt.
Viele Grüße
Bodo

 

FSV 1.0

 

Online-Voting für den Publikumspreis der Jugendmannschaften

Liebe Sportler und Sportlerinnen, liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Sympathisanten, liebe Omas und Opas, liebe Kinder und Verwandte, liebe….

auch in diesem Jahr wird die Sportjugend Dresden wieder einen Publikumspreis in den Kategorien „Jugendsportler“, „Jugendsportlerin“ und „Jugendmannschaft“ vergeben. Zur Nominierung stehen u.a. auch unsere 4 Staffel-Mädels Daveena, Michel, Lotte und Franca für ihren grandiosen Sieg bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im letzten Jahr.

In dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit mitzubestimmen, wer den Publikumspreis bei den Jugendmannschaften erhalten soll. Ihr habt bis Sonntag, 17.05.2020, 23:59 Uhr Zeit, eine Stimme abzugeben. Einfach mittels dem Umfragelink https://www.q-set.de/q-set.php?sCode=DFGFDYBYDESW abstimmen. Das Team mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis der Jugendmannschaften 2020.

Und wer die Publikumspreise absahnt, das entscheidet ihr!

Hinweis: Um eine faire Wahl zu gewährleisten, kann man über den Umfrage-Link nur eine Stimme pro IP-Adresse abgeben. Das heißt zwar auch, dass zum Beispiel Familien nur eine Stimme pro Computer abgeben können. Deshalb, holt eure Handys, Laptops, iPads, Netbooks, den alten Computer aus dem Keller und stimmt für unsere Mädels.

Ihr macht das nicht für sie, ihr macht es für unseren Sport.

 

Faschingstauchen 2020

Zum Thema „In 80 Tagen um die Welt“ fand dieses Jahr, in Ammelshain das Faschingstauchen statt. In vielen verschiedenen Kostümen wurde wild getanzt und die kreativsten Beiträge auf die Bühne gezaubert. Die Speisen, rund um das Motto, waren köstlich und wurden mit viel Liebe zubereitet. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, mit einer hoffentlich genauso guten Laune und Beteiligung des TCDM´s.

 

CMAS Finswimming World Cup in Eger/Ungarn

Zum Auftakt der Weltcupsaison haben die Athleten aus Leipzig, Dresden und Berlin bereits fünf Medaillen aus dem schnellen ungarischen Becken gefischt. Nach Johanna Schikoras (FEZ Berlin) Triumph über 800 FS gab es Gold für Max Poschart über 100 ST und 100 FS. Der Leipziger verpasste seinen eigenen Weltrekord in 34,05 Sekunden um gerade einmal 0,18 Sekunden. Unsere Michele Rütze von der SG Dresden tauchte über 100 ST zu Bronze. Gleichzeitig erkämpfte sie sich über ihre anderen Starts Top Teen Platzierungen. So z.B. im Sprint über 50m und 0,18 Sekunden unter ihrem Jugendrekord auf Platz 7. Diese noch nicht einmal 2 Zehntelsekunden entschieden aber über eine Medaille oder nicht. Das zeigt, wie dicht das Leistungsniveau bei den fast 600 Sportler aus Europa, Asien, Afrika und den USA am Anfang des Jahres schon liegt.

Mehr als glücklich dürften sich die 3 anderen Starterinnen unserer Startgemeinschaft, Franca Richter, Lilly Placzek und Lotte Klabunde bei ihrem ersten Weltcupeinsatz gefühlt haben. Mit nahezu konstanten Platzierungen unter den Top 20 und teilweise erheblich verbesserten Bestzeiten, ein zufriedenes Gefühl. Zufrieden? Mitnichten, jetzt wollen sie die Messlatte noch ein ganzes Stück höher legen. Den Anfang haben sie noch in Eger beim letzten Wettkampf, der 4x100m Staffel gesetzt. Mit 2:59,12 – einem neuen Vereinsrekord und einer schnelleren Endzeit, wie die Jugendnationalmannschaft im letzten Jahr zur Weltmeisterschaft in Ägypten geschwommen ist, sollte eine gute Ausgangsposition sein.