Archiv für die 'Umwelt & Natur' Kategorie

Fahrrad & Tauchen – geht das?

Heute ist Weltfahrradtag und europäischer Tag des Fahrrades – was gibt es schöneres als Anfang Juni diesen Feiertag als Anlass zu nehmen um tauchen zu gehen. Gesagt, getan. Ganz modern mit E-Antrieb übrigens – man will ja nicht schwitzen :D.

 

Frühjahrsputz am Opitz

Beim diesjährigen Frühjahrsputz am Opitz wurde wieder so einiges geschafft!

Außer den dutzenden Schubkarren an Laub, die nun nicht mehr da sind, wurde einiges auf den folgenden Fotos dokumentiert.
Zusätzlich wurde noch die frisch gewartete Wasserpumpe installiert, so dass es wieder fließend Wasser gibt.

Etwas Arbeit vom Jahresplan ist übrig geblieben, aber #schönwars !
Danke an alle Beteiligten!

 

LVS Jugendwochenende in Ammelshain

Wir sind am 11.08.2017 in TANA Ammelshain zum Jugendwochenende angekommen. 7 Vereine sind insgesamt mit ca. 29 Jugendlichen erschienen. Zuerst haben wir unsere Zimmer bezogen und wollten uns zu den anderen ans Lagerfeuer gesellen, dass jedoch auf Grund von starkem Regen ins Wasser fiel. Als Alternativveranstaltung haben wir uns gegen 11:00 zum See, für eine kleine Runde Nachtschwimmen, begeben. Nach dem Schwimmen haben wir den Abend mit ein paar Karten spielen ausklingen lassen. Der Samstag begrüßte uns bewölkt, doch nach dem Sonnengrußyoga geleitet von Patrick, zeigte sich auch die Sonne und wir konnten im freien Frühstücken. Dann war es endlich so weit. Wir konnten es kaum noch erwarten ins Wasser zu gelangen. Die Kurse APNOE und NABU (Tauchen im Naturschutzgebiet) begannen. Zoe und Helen nahmen an dem APNOE Kurs Teil. Um den Apnoekurs für alle 8 Kinder zu realisieren sind extra 2 APNOE Tauchlehrer aus Niedersachsen als Referenten angereist. Am Anfang haben alle die beim Apnoe Kurs teilgenommen haben ein wenig theoretische Grundlagen vermittelt bekommen, danach sind wir mit vollem Tatendrang in den See gegangen um bei der ersten Boje Druckausgleich zu üben. Danach waren wir gut Gerüstet um mit den restlichen Übungen weiter zu machen.  Zuerst war die 3m Marke zügig geknackt und es ging schnell mit 5m Tiefe weiter. Dort sind wir durch Tore getaucht, was richtig viel Spaß gemacht hat. Als Letzt Übung war Helen alleine nochmal auf der Plattform auf 7m Tiefe, dort war es richtig dunkel und Kalt!

Pia und Aaron nahmen an dem NABU Kurs teil, der sich mit dem Tauchen für den Naturschutz beschäftigte. Wir haben zuerst einen Vortrag erledigen müssen, wie man den Gütegrad von Seen in Deutschland anhand von Wasserpflanzen bestimmt. Danach haben wir einen Tauchgang gemacht in dem wir Wasserpflanzen sammelten und sie anschließend bestimmten. Pia war am Nachmittag nochmal tauchen mit Dörte dort haben sie viele Hechte gesehen. Aaron hatte sich eine Auszeit genommen und die Innenseite seiner Augen gewissenhaft und ausführlich studiert.  Samstagabends haben wir nach dem Abendbrot (Spagetti-Bolognese) am Lagerfeuer ein Zirkus auftritt von Helen, Zoe und Katrin gesehen. Danach haben wir uns ein wenig zurückgezogen und sind dann alle bei völliger Dunkelheit nochmal schwimmen gegangen.

Sonntagmorgen sind wir (zu)zeitig (um 8:00…) aufgestanden und nach dem Frühstück ging es weiter mit Apnoe und NABU. Bei Apnoe sind wir durch drei Reifen in 4m tiefe getaucht. Als zweite Übung mussten wir auf 4m Tiefe einige Aufgaben erfüllen, welche auf einem kleinem Kärtchen Unterwasser angebunden aufgeschrieben waren, ……. und dies alles ohne Sauerstoffflaschen!

Nach dem Mittagessen (Hamburgern), aufräumen und einem Gruppenfoto sind wir ermüdet wieder nach Dresden gefahren.

Abschließend wollen wir Katrin für die Reibungslose Organisation und Falk für die hervorragende Versorgung der Mahlzeiten danken.

Eure Aron, Pia, Zoe und Helen aus Dresden

 

TCDM Weihnachtstauchen im ZDF

wenn auch nur für ein paar Sekunden 😉

Weihnachtstauchen2015_ZDF

ZDF Drehscheibe

Einfach über der Zeitleiste ganz rechts „Expedition Deutschland nach Naunhof“ anklicken, bzw. bei Minute 46.

 

Und immer wieder sticht der Stechi

Am vergangenen Wochenende war erneut auf Einladung der UW-Foto- und Videografen vom LTV Berlin eine kleine „Delegation“ unseres Vereins am wunderschönen Stechlinsee und in der dortigen Tauchbasis Stechlin (Neuglobsow). Wie immer wurde getaucht, geklönt, gefachsimpelt, Filme und Bilder geschaut und natürlich auch gemütlich zusammengesessen und so die sächsisch-preussische Freundschaft gepflegt.

 

Des woar ejgentlich goanz lähssig…

WP_20150704_20_44_06_Rich

IMG_20150704_12473036 Grad und es ging noch weiter – 550 km nach Süden. Bei schweißtreibenden Temperaturen haben sich eine Taucherin und acht Taucher am 03. Juli auf den Weg gemacht, das erste Geologie-Tauchseminars in der Geschichte des VDST zu absolvieren. Am herrlichen Traunfall wurde uns Neunen die Geologie der Traun sowie des Traunsees und dessen Umgebung inklusive einer kleinen Auffrischung zur Entstehung der Alpen und Basics zu Gesteinen, Sedimenten und Mineralien nähergebracht. Mit insgesamt 22 Teilnehmenden aus allen Teilen Deutschlands war das Seminar gut besucht.

Bei  angemessenem Wetter wurde lässig (zu deutsch hervorragend) in der Traun mit der Strömung getaucht und flussabwärts durch Stromschnellen und glasklares Traunwasser geschnorchelt. Nebenbei haben wir erfahren, was am Traunsee Bodenerosion praktisch bedeutet und wie viele, viele Menschen jahrelang an deren Verhinderung arbeiten (dürfen). Kulinarisch setzte sich  Stöckerlfisch als Delikatesse auch bei uns durch und den österreichischen Hopfen schätzen wir ohnehin.

IMG_20150704_151141 789

550 km für ein paar Tauchgänge – das wars wert oder wie der Österreicher sagen würden – des woar ejgentlich goanz lähssig…

 

historisches Wrack in der Ostsee gefunden

Liegt auf 250 Fuß tiefe also etwa 75m, wohl auch ganz gut erhalten. Hier ein kurzes Video dazu. Den ausführlichen Artikel dazu gibt es in der aktuellen Ausgabe der National Geographic.

 

Paddelwochenende – Supergeil!

IMG_0270 IMG_0313

Wir paddeln nächstes Jahr wieder durch den Spreewald – inklusive zelten, baden, Spaß, Spaß, Spaß und phänomenal weltmeisterlichem Wetter.

Aufgrund des zu erwartenden überhohen Spaßfaktors und der höchstwahrscheinlich lachkrampfenden Freizeitbeschäftigung wird die Teilnahme 2015 auf 30 Mitglieder limitiert. Ihr könnt euch bereits jetzt bei Tom einen der heiß begehrten Plätze reservieren.

 

Arbeiten und Tauchen bei Naturschutzprojekt am Stechliner See

Beim Surfen bin ich über ein interessantes Projekt des NABU am Stechlinsee gestolpert: http://bit.ly/19CN8bo

Das Projekt „Naturschutztauchen“ geht auf eine Kooperation zwischen dem NABU Gransee, des Tauchsportclubs Nehmitzsee und der Naturparkverwaltung Stechlin-Ruppiner Land zurück. Dabei wurden seit 2008 Sporttaucher vom NABU in den Wintermonaten botanisch geschult und eigneten sich praktische Kenntnisse zur Bestimmung von Deckungsgraden einzelner Pflanzenarten. „Anhand der Bestimmung der Arten wird nach jedem Tauchgang für den betauchten Seeabschnitt dokumentiert, ob das lebensraumtypische Arteninventar und Störanzeiger in welchem Verhältnis und Deckungsgrad vorhanden sind, ob die typischen Strukturen vorhanden sind und wie tief die Besiedlung mit höheren Wasserpflanzen reicht,“ erläutert Tom Kirschey, Vorsitzender des NABU Gransee, die Methodik. So können der Erhaltungszustand der Seen und ständig aktuell gehaltene Momentaufnahmen überwacht werden.

Und wer auf der Suche nach einem Job sein sollte, der unser aller Hobby mit Umweltschutz verbindet, das passende Angebot, Koordinator für dieses Projekt zu werden, gibt es hier: http://bit.ly/1a3oEWH

 

 

Kunst und Elbetauchen

Denicolai & Provoost. Augsburgern, Baby! from ff. konzepte on Vimeo.

Anlässlich der Eröffnung einer neuen Ausstellung im Königspavillon am Hauptbahnhof.

Presse: